Himmlische Babymassage

Baby massieren ist für Mutter, Vater und Baby eine himmlische Wohltat, da sie sich näher kommen und deshalb gibt es auch immer mehr Angebote der beliebten Babymassage-Kurse. Die Massage für Babys ist unheimlich wohltuend, da die Babyhaut das wichtigste Sinnesorgan überhaupt für das Baby darstellt. Das Baby wurde neun Monate durch das Fruchtwasser und die Gebärmutter sanft stimuliert und so liegt es auf der Hand, dass Babys auch ausserhalb des Bauches eine sanfte Babymassage genießt. Gerade wenn das Kleine lange Zeit alleine in seinem Bettchen liegt, vermisst es die Geborgenheit und fängt oftmals an zu weinen.

Auch der Organismus erfreut sich an der Babymassage, denn wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die sanfte Massage das Gehirn anregt und Wachstumshormone ausschütten lässt. Ebenso wird die Herz-Kreislauf-Funktion und die Durchblutung der Haut und Muskeln angeregt, was die die Entwicklung ein entscheidender Faktor ist. Natürlich kann die Babymassage auch bei Blähungen sehr hilfreich sein, denn der Verdauungstrakt wird somit ebenfalls stimuliert.

Das Urvertrauen wird durch die sanften Streicheleinheiten unterstützt genauso das Selbstwertgefühl und Körperbewusstsein.

Dem Baby soll durch die Babymassage Halt vermittelt werden. Auf www.tipps.net findet ihr Tipps, Anregungen und eine Anleitung zur Babymassage.

Übrigens schlafen sanft massierte Babys viel besser, denn bei  einer solchen Massage werden überschüssige Energien abgebaut, wodurch das Baby mit der Zeit viel ausgeglichener und ruhiger wird. Somit schläft das Baby besser und hat einen viel erholsameren Schlaf.

Foto: ronny, „Unser Sonnenschein“
Some rights reserved.
Das Bild stammt aus der kostenlosen Bilddatenbank www.piqs.de

-Anzeige-

Share this post

Post Comment