Elterngeld – das müssen Eltern wissen!

EURODas müssen Eltern wissen, wenn sie die staatliche Unterstützung “Elterngeld” bekommen möchten:

Mütter und Väter können Elterngeld beantragen, wenn sie ihre Berufstätigkeit vollständig oder teilweise reduzieren, das Kind betreuen und mit ihm in einer Wohnung leben.

Das Elterngeld beträgt 67 Prozent des durchschnittlichen Nettogehalts, jedoch maximal 1800 Euro. Jeder erhält mindestens 300 Euro, auch Arbeitslose. Bei Mehrlingsgeburten gibt es für jedes weitere Kind 300 Euro zusätzlich. Im Internet können Sie Ihr Elterngeld ausrechnen: www.bmfsfj.de/Elterngeldrechner

Das Geld wird zwölf Monate gezahlt. Nehmen beide Partner Elternzeit, verlängert sich die Zahlung um zwei Monate. Eltern können 14 Monate frei unter sich aufteilen. Die Monate, in denen Mutterschaftsgeld gezahlt wird, gelten als Bezugsmonate der Frau. Beide Partner können das Geld auch gleichzeitig erhalten. Dann verringert sich die Zahlungsdauer entsprechend.

Alleinerziehende können das Geld 14 Monate beziehen. Sie müssen beweisen, dass ihnen das alleinige Sorgerecht zusteht.

Mit dem Tag der Geburt können Sie Elterngeld beantragen. Es wird rückwirkend bis zu drei Monate gewährt. Den Antrag stellen Sie bei Ihrer Gemeinde.

Kommentar verfassen