Gemeinsam essen verbindet!

Der gemeinsame Genuss von Speisen im Kreise von Freunden und Familie hat eine sehr lange Tradition. Denn bereits Urmenschen haben Ihren Mammut sicher nicht alleine, sondern im Kreise Ihrer Gemeinschaft gegessen. Man hat sich am Feuer versammelt und sich vom Tag erzählt.

Im Laufe der Jahrtausende haben sich vielleicht die äußeren Umstände und die Mahlzeiten geändert, nicht aber die Bedeutung, die ein gemeinsames Essen für die Menschen hat. Auch wenn jetzt häufiger für ein Abendessen etwas vom Lieferdienst bestellt wird, das Gefühl dabei ist das Gleiche. Eine gemeinsame Mahlzeit signalisiert Verbindung, Gemeinschaftsgefühl, Respekt füreinander und starken Zusammenhalt. Hier verbringt man Zeit miteinander. Man unterhält sich über alles Mögliche und teilt eigene Erfolge und Sorgen mit anderen Familienmitgliedern.

Aus diesen Gründen sind die gemeinsamen Mahlzeiten vor allem für Kinder überaus wichtig. Abgesehen von einem sehr angenehmen Gefühl des familiären Zusammenhalts, ist der erzieherische Aspekt eines gemeinsamen Essens nicht zu vernachlässigen. Kinder lernen dabei nicht nur, wie man Gabel und Löffel benutzt, sondern auch, welche Verhaltensweisen am Tisch gewünscht sind und welche auf keinen Fall ausgeübt werden dürfen. So sieht das Kind am Beispiel der anderen Familienmitglieder, dass Wörter wie “Dankeschön” und “Bitte” zu einem Essen fest dazugehören, während das Rülpsen, Pupsen oder in der Nase bohren definitiv auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden muss. Auch die Etikette während der Gespräche ist bei einem Familienessen wichtig. Die Kinder lernen dabei, dass, selbst wenn man meint etwas ganz Wichtiges mitteilen zu müssen, man die anderen Familienmitglieder nicht unterbrechen sollte. Auch das Helfen beim Abräumen des Tisches und Aufräumen der Küche sind wichtig für die Erziehung.

Leider wird das Familienessen in der heutigen Zeit von vielen Familien oft unterschätzt. Durch lange Arbeitszeiten, Überstunden etc. ist es für die Familienmitglieder oft schwierig, eine Zeit zu finden, die für alle Familienmitglieder günstig wäre. Aber das ist ein Fehler, dann nichts gibt einem Menschen so sehr das Gefühl, zu einer Familie zu gehören, wie gemeinsam am Tisch zu sitzen und über den Tag zu reden. Und dabei ist es ganz egal, ob ein Gourmet-Essen oder eine Pizza vom Lieferservice auf dem Tisch steht – Hauptsache, es wird zusammen gegessen.

Foto: Cathy Yeulet

Kommentar verfassen