Berufsunfähigkeit: Existenzrisiko für Familien

Die Berufsunfähigkeitsversicherung wird von Versicherungsexperten immer wieder als eine der wichtigsten Individualversicherungen hervorgehoben, deren Abschluss insbesondere für Familien empfehlenswert ist. Wie kommen Experten zu diesem Schluss und genießt die BU-Versicherung tatsächlich eine so hohe Bedeutung? Fakt ist, dass Erwerbstätige neben dem Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung kaum eine Chance haben, gegen das Risiko Berufsunfähigkeit vorzusorgen. Schon allein diese Tatsache unterstreicht die Bedeutung der Versicherung als Vorsorgemaßnahme.

-Anzeige-

Ursachen der Berufsunfähigkeit

In den Köpfen vieler Verbraucher steckt nach wie vor die Vorstellung, dass die Berufsunfähigkeit vor allem als Unfallfolge entsteht. Allerdings sieht die Realität anders aus. In einem erheblichen Prozentsatz der Fälle entsteht Berufsunfähigkeit als Folge von: psychischen Erkrankungen, Krebs, Beschwerden des Herz-Kreislauf-Systems usw. Aufgrund dieser Tatsache leuchtet auch der Hinweis auf die Versicherungslücke beim Abschluss einer Unfallversicherung ein. Letztere greift als Vorsorgemaßnahme im Bereich der Berufsunfähigkeit generell zu kurz.

Familien: Absicherung gegen Berufsunfähigkeit

Wenn die Unfallversicherung nicht als Vorsorge ausreicht, wie können Familien sich dann schützen? Viele Erwerbstätige gehen davon aus, dass der Gesetzgeber im Ernstfall Möglichkeiten zur staatlichen Unterstützung geschaffen hat. Leider ist genau das Gegenteil der Fall. Junge Familien können nur auf eine Erwerbsminderungsrente hoffen, welche an strenge Bedingungen gekoppelt ist und nur eingeschränkt das Einkommen ersetzt. Da gerade in Familien mit Kindern ein Partner häufig deren Betreuung übernimmt, wirkt sich eine Berufsunfähigkeit des Hauptverdieners als doppelte Belastung aus. Angemessenen Schutz bietet dagegen die private Berufsunfähigkeitsversicherung.

BU-Versicherung: Vorsorge und Sicherheit für Familien

Erst der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit ausreichend hoher BU-Rente schafft die nötige Sicherheit, um auch im Ernstfall die Familie finanziell versorgen zu können. Diese Tatsache lässt sich aus den bisher angeführten Fakten herleiten. Damit die Versicherung ihrer primären Aufgabe gewachsen sein kann, sind einige Tipps zu beachten.

Grundsätzlich sollte die BU-Versicherung auf das Recht der abstrakten Verweisung verzichten und dem Versicherten die Möglichkeit geben, über eine Nachversicherungsgarantie den Umfang der BU-Rente an sich ändernde Lebensumstände anzupassen. Zwei Punkte, die gerade junge Familien aus Unwissenheit vernachlässigen. Die Nachversicherungsgarantie spielt übrigens noch an anderer Stelle eine wesentliche Rolle. Experten raten Studenten und Auszubildenden bereits zum Abschluss der BU-Versicherung. Über die Nachversicherungsgarantie hält sich dieser Personenkreis ein hohes Maß an Flexibilität für die Zukunft und Gründung einer Familie offen.

Zum Schluss noch ein Hinweis zu Höhe der BU-Rente. Erst Letztere sichert das finanzielle Überleben der Familie. Aufgrund dessen ist es für Beratung und Vergleich grundsätzlich von oberster Priorität, eine vollständige Bedarfsanalyse zu erstellen. Nur so ist ein optimaler Schutz durch die Berufsunfähigkeitsversicherung gewährleistet. Mehr Informationen zur BU-Versicherung, Nachversicherungsgarantie und deren Relevanz für Familien erfahren Sie hier.

Die Altersvorsorge

Viele Eltern machen sich darüber leider noch zu wenig Gedanken, aber auch hier sollte man darüber nachdenken. Die sogenannte Riester Rente,oder auch Rente Riester genannt, ist eine gute Alternative für die Altersvorsorge. Sie ist eine private Altersvorsorge, jedoch wird sie durch den Staat mit Zulagen unterstützt.

-Anzeige-

Kommentar verfassen