Netmoms – von Müttern für Mütter

Heute mag ich euch mal ein wenig über die neue Startup-Community NetMoms.de erzählen…

Vor kurzem bekam ich den Link von einer Freundin (danke an dieser Stelle), die auch Kinder hat und meldete mich auch gleich bei den “netmoms” an. Ich fand die Aufmachung und das Design gleich ansprechend.
Ich musste mir erstmal einen Überblick über sämtliche Funktionen machen. Klar – es dauert es mal einen Augenblick, bis man sich zurechtfindet.
Nach ein paar Minuten hatte ich es dann aber raus und schaute mir alle Features in Ruhe an. Die Community bietet einiges. Man findet z.B. viele Leute aus der eigenen Region, in meinem Fall: Kassel.. Wenn man angemeldet ist, werden einige Netmoms, die aus der Gegend kommen, angezeigt – diese könnte man dann sofort kontaktieren, um regionale Kontakte zu knüpfen.
Ich finde, dass die Seite sehr übersichtlich gestaltet ist und auch vom Design finde ich es ansprechend.

Ein Pluspunkt sind die sogenannten “Gruppen”. Dort finden sich meist mehrere Mamas zu einem bestimmten Thema. Die Eine interessiert sich für’s Langzeitstillen – die Andere eher für’s Familienbett oder Continuum Concept.
Ich selbst bin in diesen Gruppen vertreten – dort können sich die Mamas austauschen und in den Unterforen diskutieren. So habe ich auch einige Kasseler Mamas kennengelernt.

Ansprechend finde ich auch die “eigene Homepage”. Hier können die Mamas Bilder von ihren Babys hochladen und sich selbst ein wenig beschreiben. Ein neues Feature ist das “Interview”. Hier werden jeder Benutzerin Fragen zu ihrer Lebensweise gestellt und das kann sie dann – je nach Belieben – beantworten. Ich finde das klasse, weil man so mehr über andere Mamis erfahren kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man unendlich viele Bilder von seinen Kindern oder auch anderen schönen Dingen, die einem wichtig sind, hochladen kann. Diese kann man entweder nur seinen “Netmoms-Freundinnen” zugänglich machen (privat) oder öffentlich zeigen (nur registrierten Nutzern).
Wenn eine Netmom ein Bild ganz besonders ansprechend findet, kann sie einen Kommentar hinterlassen.

Ich selbst habe auch schon einige Bekanntschaften bei NetMoms.de gemacht und kann diese noch neue Community nur weiterempfehlen.

Sicher, aller Anfang ist schwer – nach der Anmeldung muss man sich erstmal Zeit nehmen und sich alles in Ruhe ansehen – aber dann, schon nach wenigen Minuten, kanns losgehen.

Für alle interessierten Mamas: NetMoms.de – überzeugt euch selbst 😉

 

Kommentar verfassen