Bekomme ich ohne Milch ausreichend Calcium?

Entgegen der weitverbreiteten Meinung ist Milch kein Calciumlieferant, sondern ein Calciumräuber.

Milcheiweiß enthält einen hohen Anteil an schwefelhaltigen Aminosäuren, die zu einer Übersäuerung des Blutes führen. Der Körper muß diese Säuren neutralisieren. Zu diesem Zweck benötigt er basisches Calciumphosphat aus den Knochen. In der Folge wird der Stoff als Calciumhydrophosphat ausgeschieden. Unter dem Strich verliert der Körper so mehr Calcium, als er über die Milch aufnimmt.

-Anzeige-

Um dem Körper tatsächlich mehr Calcium zuzuführen, muß der Verzehr von tierischem Eiweiß reduziert werden. Viele pflanzliche Lebensmittel haben einen deutlich höheren Calciumgehalt als Milch. Zu dieser Gruppe gehören zum Beispiel Brokkoli, Petersilie, Feldsalat und Nüsse.

Quelle:  earthsave

-Anzeige-

Kommentar verfassen