Blut – das flüssige Organ

©pixelio.de/Merle Stechow

Das Blut ist eine Flüssigkeit, die dicker ist als Wasser, weil sie aus zwei Fraktionen besteht: einer flüssigen, dem Plasma, und einer korpuskulären, den Blutzellen. Ein erwachsener Mensch hat etwa 5 Liter Blut.
Das sind die Bestandteile:
– etwa 25.000.000.000.000 rote Blutkörperchen (Erythrozyten)
– etwa 1.500.000.000.000 Blutplättchen (Thrombozyten)
– etwa 30.000.000.000 weiße Blutkörperchen (Leukozyten)
– etwa 2,75 Liter Plasma.
Das Blutplasma wiederum besteht aus:
– etwa 2,6 Liter Wasser,
– etwa 25 Gramm Elektrolyten und niedermolekularen organischen Substanzen,
– etwa 190 Gramm Eiweiß (Plasmaproteinen.
Das menschliche Blutplasma enhält über 100 verschiedene Plasmaeiweiße, deren wichtigste Aufgaben sind:
– Transportfunktion für Fette, Hormone, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, aber auch Medikamente und Schadstoffe,
– Antiköperfunktion

Im Plasmawasser sind viele Nährstoffe und Stoffwechselprodukte gelöst und werden so zu ihrem Bestimmungsort transpotiert. Dies sind z.B. Glukose, Milchsäure, Aminosäuren, Harnstoff, Ammoniak, Harnsäure. Auch zahlreiche Hormone, Enzyme und Signalstoffe werden so befördert.

-Anzeige-

Die Plasmaelektrolyte sind anorganische Metalle und Nichtmetalle, die von besonderer Bedeutung für den Organismus sind. Hier eine Auswahl ihrer Funktion:
– Kalium, Natrium und Chlorid regeln das Zellmilieu und sind für die Fortleitung elektrischer Impulse von Nerven und Muskeln zuständig,
– Kalzium löst die muskelkontraktion aus,
– Eisen ist für die Sauerstoffbindung notwendig,
– ohne Zink funktioniert das Immunsystem nicht,
– Phosphat ist fpr das Säure-Basen-Gleichgewicht des Blutes wichtig.
Überhaupt hat das Blut durch sogenannte Puffersysteme eine überragende Bedeutung für die Homöostase (physiologisches Gleichgewicht) des Körpers. Alle Zellen des Blutes entstehen im Knochenmark und entwickeln sich aus einer gemeinsamen Stammzelle.

Vielleicht wird es deutlich, wie wichtig eine gesunde Ernährung ist, um gesund zu bleiben.

-Anzeige-

Kommentar verfassen