Erstes Kind mit 66

Eine 66 Jahre alte Engländerin steht kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes und würde somit zur ältesten Gebärenden des Königreichs werden. Die geschiedene Frau ist im achten Monat schwanger. Ein ähnlicher Fall in Deutschland wurde vor anderthalb Jahren heftig diskutiert.

OmaDie 66-Jährige ließ sich in einer Klinik in der Ukraine künstlich befruchten, wie mehrere britische Medien heute berichteten. Die wohlhabende Geschäftsfrau, die trotz der bevorstehenden Niederkunft noch fünf Tage pro Woche arbeitet, erfreut sich nach Angaben von Freunden bester Gesundheit. Sie selbst wollte sich zu ihrer umstrittenen Schwangerschaft nicht äußern. „Das war eine sehr persönliche Entscheidung und ich habe keine Lust, Interviews zu geben“, sagte die Frau, die im Juli ihren 67. Geburtstag feiert.

-Anzeige-

In einem solchen Alter Kinder zu bekommen, gilt als extrem selten und birgt zudem größere Gesundheitsrisiken als bei jüngeren Frauen. In Deutschland hatte Ende 2007 ein Fall für Diskussionen gesorgt, bei dem eine 64-Jährige in Aschaffenburg ein gesundes Baby bekam.

Sie hatte sich im Ausland die befruchtete Eizelle einer jüngeren Frau einsetzen lassen. Im vergangenen Jahr soll eine angeblich 70 Jahre alte Inderin Zwillinge bekommen haben. Bis dahin galt als weltweit älteste Gebärende eine Spanierin, die im Dezember 2006 mit 67 Jahren in Barcelona Zwillinge per Kaiserschnitt zur Welt brachte.

Quelle: welt.de

-Anzeige-

Kommentar verfassen