Fernseh Tipp: Der perfekte Start ins Leben

Am Mittwoch, 28.04.2010 sendet das ZDF in der Reihe „Abenteuer Wissen“ einen interessanten Beitrag zum Thema:

Der perfekte Start ins Leben, Neue Erkenntnisse in der Schwangerschaftsvorsorge

©pixelio.de/Mandy Bremse

Schon im sechsten Schwangerschaftsmonat sind Babys im Mutterleib eigenwillige Persönlichkeiten.
Am Beispiel der Schwangerschaft einer 30-Jährigen illustriert “Abenteuer Wissen”, was Forscher in jüngster Zeit über die “Erlebniswelt”
des Fötus herausgefunden haben.

Musik, Gerüche, Stimmen, Sprachen, Herztöne. Wie reagiert das Ungeborene auf Stress? Wie hört es im Mutterleib? Mit einem Videotagebuch
dokumentiert eine werdende Mutter ihre Schwangerschaft und registriert die Reaktionen ihres Babys. Wissenschaftler sind überzeugt, dass die
neuen Erkenntnisse über die “perinatale Programmierung” die Schwangerschaftsvorsorge in naher Zukunft revolutionieren wird.

Intelligenz von Babys fördern

“Abenteuer Wissen” gibt auch einen Einblick in das Baby-Labor von Prof. Sabina Pauen an der Universität Heidelberg. Die Hirnforscher und
Entwicklungspsychologen gehen der Frage nach, wie Säuglinge sich beispielsweise in der Welt zurechtzufinden, wie sie Sprachen lernen und
wie man Intelligenz schon bei Babys fördern kann.

Als Folge der Reproduktionsmedizin gibt es heute immer häufiger Zwillinge, Drillinge und Noch-Mehrlinge. Problematisch wird es, wenn sich durch
Blutgefäße miteinander verbundene eineiige Zwillinge eine Plazenta teilen müssen. Dann drohen sie, am so genannten fetofetalen Transfusionssyndrom
zu sterben. Der Hamburger Pränatalmediziner Prof. Kurt Hecher ist einer von europaweit vier Spezialisten, die durch eine Laseroperation die Babys retten kann.

Quelle: ZDF Dokumentation

Kommentar verfassen