Hurra schwanger!!

Die Reise ins Leben beginnt

Wenn eine Frau erfährt, dass sie schwanger ist, ist das ein Gefühl, als müsse die ganze Welt auf der Stelle den Atem anhalten. Aber nichts geschieht. Im Labor wird Blut abgenommen, die Sprechstundenhilfe hat ihr Routinelächeln. Und der Bauch ist noch keinen Millimeter dicker und wird noch viele Woche so aussehen wie immer.
Es ist gut, dass eine Schwangerschaft neun Monate dauert und ganz allmählich von Körper und Seele “Besitz ergreift”. So kann man sich in Ruhe darauf einstellen. Was viele Frauen jetzt schon von ihrer Schwangerschaft spüren, ist eher lästig: Hormone und Kreislauf machen allen werdenden Müttern zu schaffen. Morgens ist dir vielleicht oftmals übel und du bist meist sehr müde. Und auch die Tränen sitzen locker.

-Anzeige-

Keine Scheu vor Tränen

Es ist ganz normal, das zu Beginn einer Schwangerschaft die Gefühle Achterbahn fahren. Keine schwangere Frau braucht sich ihrer Tränen zu schämen. Sie braucht sie auch nicht zu verdrängen. Schwierigkeiten und Ängste lassen sich schneller abbauen, wenn man über seinen Körper möglichst gut Bescheid weiss. Offene und ehrliche Gespräche mit dem Partner oder einer guten Freundin, eine kompetente Beratung durch den betreuenden Arzt oder eine Hebamme, helfen, Ängste auszuräumen, Zweifel zu beseitigen und der Ankunft des Babys mit Freude entgegenzusehen. Genießen sollte man diese wunderbare Zeit: Gerade die ersten Wochen einer Schwangerschaft sind geheimnisvoll.

Rasante Zellteilung

Bei der Zeugung bewegen sich viele Millionen männlicher Samenzellen auf das Ei zu. Die kräftigsten davon erreichen den Eileiter, wo nur eine einzige die schützende Eihülle durchdringt. Wenn die Kerne von Ei- und Samenzelle verschmelzen, treffen 23 Chromosomen von Vater und Mutter aufeinander, die sich paarweise anordnen und die 46 Chromosomen des Kindes bilden. Die Chromosomen enthalten Gene, auf denen die Erbanlagen festgelegt sind.
Nachdem sich das Ei in die Gebärmutterwand eingegraben hat, bildet sich die Plazenta und die Entwicklung des Embryos beginnt.
Wenn eine Frau feststellt, dass ihre Menstruation ausbleibt und der Schwangerschaftstest eine positive Reaktion zeigt, dann ist das Ungeborene schon vierzehn Tage alt. Irgendwo unter dem Bauchnabel haben sich Zellen in rasendem Tempo zu teilen begonnen, wachsen Organe, pocht ein kleines Herz. Der Arzt kann das bereits zwischen der achten bis elften Woche per Ultraschall vorführen. Lässt man auch den Partner von Anfang an an den ärztlichen Untersuchungen teilhaben, fühlst dieser sich nicht ausgeschlossen und entwickelt sehr früh eine enge Bindung zu seinem Kind.

-Anzeige-

Kommentar verfassen