Kleine Geburtshelfer

Mandy Bremse / pixelio.de

Unglaublich nervig, diese Warterei. Werdende Mütter wünschen sich nach 40 Wochen Elefanten-Feeling sehnlichst, dass es endlich mit der Geburt losgeht. Die meisten machen sich häufig sogar Sorgen: Womöglich schadet es dem Baby, wenn es zu lange im Mutterleib bleibt, weil es nicht mehr optimal versorgt wird.

Bitte entspannen!! 😉

-Anzeige-

Kleine Geburtshelfer

Homöopathie: Viele Frauen glauben an die kleinen Kügelchen – ein Wirkungsnachweis steht noch aus! Aber ein Versuch ist es wert – bei Einigen konnte schon das eine oder andere Erfolgserlebnis festgestellt werden 😉

Sex: Eine angenehme Art, Wehen zu locken. Spezielle Stoffe im Sperma können die Geburt auslösen.

Zimt: Hilft vielleicht, vielleicht auch nicht. Jedenfalls müsste man eine Menge davon zu sich nehmen…

Heißes Bad: Entspannt läuft alles besser, auch die Geburt. Auslösen kann ein warmes Bad sie allerdings nicht.

Ingwer: Ein scharfer Heiler für Schwangere – Hebammen schwören auf ihn, zum Beispiel als Tee.

Fußmassage: Die Stimulation von Reflexzonen kann sich positiv auf den Muttermund auswirken.

-Anzeige-

3 thoughts on “Kleine Geburtshelfer

  1. Den zweiten Tipp finde ich ideal als Geburtshelfer. Obwohl es schweirig wird, Sex zu genießen und dabei an meiner Geburt zu denken. Ich muss das auf jeden Fall ausprobeiren, wenn ich schwanger werde. Danke für die tollen Tipps.

  2. Das sind einige interessante Tipps, von denen ich bislang nichts gewusst habe. Es ist sicher nicht verkehrt, auch bei der Geburt traditionelle Hausmittel zu probieren.

Kommentar verfassen