Renovieren ist schädlich für’s Ungeborene

Bevor ein Baby ins Haus kommt, sind oft größere Arbeiten in der Wohnung oder im Haus nötig. Trotdem sollten sich Schwangere und Frauen, die gerade geboren haben, das Renovieren verkneifen, so ein Wissenschaftlerteam um Irina Lehmann vom Umweltforschungszentrum Leipzig in der Fachzeitschrift “Environmental Toxicology”: Die Ausdünstungen aus Wandfarbe, Klebstoffen und neu verlegtem Teppich beeinträchtigen das Immunsystem der Kinder, und das bereits im Mutterleib.
Die Forscher untersuchten das Nabelschnurblut von 85 Neugeborenen und fragten die Mütter und Väter, ob sie während der Schwangerschaft mit Renovierungsarbeiten beschäftigt waren. Bei Kindern, deren Mütter zur Zeit der freudigen Erwartung zu Teppichmesser, Streichrolle und Tapezierpinsel gegriffen hatten, fanden sich geringere Mengen an Th1-Helferzellen. Diese Immunzellen sorgen dafür, dass der Körper Krankheitserreger wie Viren effektiv bekämpft. Außerdem verhindern sie allergische Reaktionen, beispielsweise auf Pollen. Es könnte als sein, dass die Chemikalien, die beim Renovieren in die Atemluft gelangen, nicht nur die Abwehrkräfte des Embryos schwächen, sondern auch das Risiko erhöhen, später eine Allergie zu entwickeln.

One thought on “Renovieren ist schädlich für’s Ungeborene

Kommentar verfassen