10 Gründe, warum Stillen nichts taugt… oder wie uninformiert kann man sein???

Puh… als ich das hier gefunden hab, dachte ich schon, ich spinne… ich bin wirklich entsetzt… hier bitteschön… überzeugt euch selbst… vielleicht sollte sich der Autor mal eingehend mit mir unterhalten … hach ja… *kopfschüttel*.. hier nun der Link:

Edit: Leider wurde der Blog mittlerweile gelöscht… oder sagen wir: Glücklicherweise!!! 😀

5 thoughts on “10 Gründe, warum Stillen nichts taugt… oder wie uninformiert kann man sein???

  1. Danke für den Link. Aber den hier so einzustellen und von uninformiert zu sprechen, ohne hier oder in meinem Blog auf die Argumente einzugehen ist schon etwas schwach.

  2. Hm, darf ich was dazu schreiben, Gianna?

    Die meisten dieser „Gruende“ sind aber entweder sehr individuell von Frau zu Frau verschieden oder etwas weiter hergeholt….

    1. Saettigungsfaktor… total individuell. Mein Sohn z.b. (5.5 Wochen) hat letzte Nacht 5h durchgeschlafen und schlaeft im Moment nach der Morgenmahlzeit um 10 Uhr auch noch (13.30Uhr). Manche Flaschenkinder schlafen mit 6 Monaten noch nicht durch… es gibt da bei beiden Kategorien alles…

    2. „extreme“ Ernaehrungsvorsicht… es ist nach wie vor nicht bewiesen, dass die Ernaehrung der Mutter etwas mit dem Verdauungssystem des Kindes zu tun hat. Bei vielen Muettern scheint das absolut nicht der Fall zu sein, sie koennen essen was sie wollen, ohne dass das Kind darunter zu „leiden“ scheint.

    3. Medis… Schwangere koennen auch nicht jedes Medikament nehmen…. sollen sie deswegen abtreiben? Wenn etwas Gravierendes ist, dann muss man eben Alternativen zum Stillen finden, aber als „Grund“ ist das mMn uebertrieben!

    4. Flaschenabneigung … ebenfalls individuell, das „meist“ finde ich fehl am Platz. Manche Babies nehmen keinen Schnuller, aber Flasche und wieder andere nehmen beides nicht… ist eben so

    5. + 6. Ohne Mutter geht nichts und oeffentliches Stillen…. wo ich ueberall schon gestillt habe… von wegen „ans Haus gebunden“… und in Kombination mit 6., ich packe durchaus meine Brust nicht in aller Oeffentlichkeit aus, da gibt es genug Mittel und Wege, um zu stillen, ohne dass jeder einem im Ausschnitt haengt. Ich bin auch mit zwei Kindern nicht ans Haus gebunden und im Gegenteil, nie in der Verlegenheit, irgendwo Wasser oder eine „Waermemoeglichkeit“ oder auch nur Strom herbekommen zu muessen, wie das oft genug bei Flaschen der Fall ist.

    7.+8. Wunde BW und Stillen muss man Lernen…. Ok, das mag bei vielen Frauen zutreffen, aber die Vorteile des Stillens wiegen das bei weitem wieder auf, wenn es dann eben nach einer Weile klappt… ein bisschen „Erfolgserlebnis“ ist ja auch dabei und vor allem ein unerreichbares „Nahesein“gefuehl, das man eben mit der Flasche lange nicht so empfindet.

    9. Trinkmenge unbekannt….Und das ist schlecht…. warum? Dieser „mein Kind trinkt 145.6ml pro Mahlzeit“ Fimmel ist doch nur Panikmache…. und Voraussage, weil ich weiss mein Kind hat diese Mahlzeit 34,3ml mehr getrunken und kommt daher 12min 34sec spaeter als der „normale Rhythmus“ von 3h34min 56sec…. klar, dann viel Erfolg damit…. mein Kind dagegen trinkt soviel und wann es will…. Es waechst und gedeiht. Die Windeln sind voll…. was brauche ich mehr? Alle paar Wochen mal wiegen und gut ist…

    10. Haltbarkeit ……6 Monate Gefrierschrank ist doch mehr als genug…. da sich Mumi im Gegensatz zur Formelmilch ja individuell veraendert, sind 6 Monate doch reichlich, meistens wird die Milch eh viel frueher verfuettert, warum also diese Panikmache? Uebrigens „soll“ man Flaschenmilch auch immer wieder „frisch“ machen, und nicht einmal fuer den ganzen Tag, weil auch diese Milch schlecht wird… seltsam, warum eigentlich…. sollte doch kein Problem sein, nicht wahr?….

    Das Ganze mit „10 Gruende warum Stillen nichts *taugt* “ zu ueberschreiben finde ich etwas arg weit hergeholt… da wundert es mich, dass die uebliche „Muttermilch ist ja so sehr mit Umweltgiften belastet“ Masche nicht dabei war…

    Caithlinn

  3. Soviel unqualifizierte Argumente zum Thema Stillen wie Herr Fischer ins Internet zu stellen ist eigentlich verantwortungslos. Hoffentlich liest das nicht noch niemand, ich würde den Link wieder entfernen, man muß das ja nicht noch promoten.

    Natürlich kann jeder seine Meinung haben, aber schon am flachen Titel wird deutlich, dass es Herrn Fischer offenbar vor allem um Provokation geht – ich schreib ein paar provokante Thesen und stifte eine Diskussion an, dann tragen die Leute in den Kommentaren ihren Glaubenskrieg aus und mein Blog kriegt 20 Besucher mehr !?

    Auf die sonderbaren Argumente einzugehen lohnt deshalb eigentlich nicht, ich kann mir nicht mal vorstellen, dass Herr Fischer selbst glaubt, was er da von sich gibt. Als Mann über wunde Brustwarzen zu palavern ist schon mal prinzipiell unglaubwürdig, es sein denn man ist Marathonläufer.

    Das Stillen die beste Art der Nährstoffversorgung für Säuglinge ist, ist eben kein „Ammenmärchen“ sondern allgemein anerkannt und Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation. Dass es vielleicht nicht immer bequem ist, ändert an den sachlichen Vorteilen des Stillen nichts.

  4. Ach danke Caithlinn, dass du das hier kommentiert hast… ich hätte es zeitlich im Moment echt nicht hinbekommen. Super *daumenhoch*… bin in allen Punkten deiner Meinung.

    Aber ich stimme auch Chris zu, wenn er sagt, dass das Ammenmärchen sind… hier gibts noch mehr dazu:
    http://www.still-blog.de/stillen/mythen-und-ammenmaerchen-zum-thema-stillen/

    Und richtig…eigentlich müsste ich den Link wieder entfernen, aber ich hoffe, dass es einigen Frauen die Augen öffnet… denn wie das von Herrn Fischer geschrieben wurde, klingt das ja schon sehr unglaubwürdig, ich denke, das merkt jeder 🙂
    Deshalb lasse ich den Link auch erstmal drin… mal sehen, vielleicht bekommt Herr Fischer so ein paar Klicks mehr… Krkr…

    Danke für eure Unterstützung 😉
    Gianna

Kommentar verfassen