Irrtümer über Busen und Stillen

Die weit verbreitete Angst, durch das Stillen einen Hängebusen zu bekommen, ist unbegründet. Die Brust verändert sich durch die Schwangerschaft, nicht durch die Stillzeit. In der Regel bildet sie sich nach langsamen Abstillen so zurück, dass sie ähnlich wie vor der Schwangerschaft aussieht. Ein gut sitzender BH kann dabei unterstützend wirken: Er hilft, den Hautmantel, der das Brustgewebe hält, zu stützen. Ein sanfter Milcheinschuss zu Beginn der Stillzeit vermindert das Entstehen von Dehnungsstreifen. Kleine Brüste können übrigens genauso gut Milch bilden wie große: Sie haben zwar weniger Fettgewebe, aber genauso viel Brustdrüsengewebe, wie große Brüste, und nur dieses Gewebe ist für das Stillen maßgeblich.

-Anzeige-

-Anzeige-

Kommentar verfassen