Muttermilch – Wundermilch

StillenMütter wollen das Beste für ihr Baby. Bei der Ernährung ist das ganz einfach. Kinderärzte, Ernährungswissenschaftler und Hebammen empfehlen einhellig: Stillen – von Anfang an und möglichst lange.

Denn Muttermilch ist einzigartig. Sie ist eine richtige Wundermilch und hat viele Vorzüge:

-Anzeige-

  • Sie enthält alles, was das Baby braucht, und ist genau auf die Bedürfnisse des Neugeborenen abgestimmt.
  • Vormilch, die Milch, die beim ersten Anlegen fließt, hilft dem Säugling, seinen ersten Stuhl (das so genannte Kindspech) schneller auszuscheiden. Damit sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Neugeborenen-Gelbsucht.
  • Muttermilch ist der beste Schutz vor Allergien. Ärzte raten, Kinder mindestens sechs Monate ausschließlich zu stillen, wenn ein Elternteil an einer Allergie leidet. Muttermilch enthält viele wichtige Abwehrstoffe. Studien belegen: Gestillte Babys haben seltener Husten, Schnupfen, Mittelohrentzündung und Lungenentzündung als andere Kinder.
  • Muttermilch steht jederzeit bereit, ist richtig temperiert und hygienisch “verpackt”. Kein Wasserkochen, kein Anrühren – hat das Kind Hunger, kann es sofort an der Brust trinken.
  • Beim Stillen sind sich Mama und Baby ganz nah. Mit der Milch bekommt das Kleine eine Extra-Portion Liebe. Und die gibt ihm Sicherheit und Urvertrauen für sein ganzes späteres Leben.

Den Geldbeutel schont’s auch
Gut zu wissen: Stillen schont den Geldbeutel: Mütter, die ihr Kind stillen, sparen im ersten Jahr etwa 500 Euro, die sie sonst für Säuglingsnahrung ausgeben müssten.

-Anzeige-

Kommentar verfassen