Passende Antworten auf Stillfragen

 

©pixelio.de/meltis
©pixelio.de/meltis

Hier eine kleine Lebenshilfe für alle geplagten Mütter, die sich mit anstrengenden Sprüchen und Fragen rumärgern müssen.

Schluß damit – jetzt wird gekontert………z.B. hiermit:

Zur Frage: „Wie lange willst du denn noch stillen?“

– Bis er satt ist!
– Noch ca. 5 Minuten!
– Bis sich wirklich alle Leute dran gewöhnt haben und keine dummen Fragen mehr stellen!
– Keine Ahnung. Notfalls beantragen wir eine Stillpause bei der Abiprüfung!

Zur Frage: „Stillst du immer noch?“

– Nein, das sieht nur so aus!
– Nein, schon wieder!
– Ja klar, ist doch lecker! Willst du auch ’n Schluck?
– Was soll ich denn sonst machen? Das Zeug in den Kaffee kippen?

Zur Frage: „Warum stillst du noch?“

– Mir war gerade langweilig!
– Weil ich so immer frische Milch im Haus hab!
– Der Kleine hatte gerade trocknen Kuchen und braucht was zum Nachspülen!
– Weil der Kleine noch kein Bier mag!

Um noch einen drauf zu setzen:

Stillkinder sind schlauer als andere. Meiner wird mal Professor für Mopsologie!
Etwas boshafter – frei nach dem Motto: kleine Gehässigkeiten erhalten die Feindschaft:

Stillen fördert die Intelligenz…………………..Pause………………du warst kein Stillkind, stimmt’s?!

3 thoughts on “Passende Antworten auf Stillfragen

  1. Hi,mein 5. Kind wird seit einer Woche von anfänglichem Erbrechen mit nachfolgenden starken Durchfällen geplagt,sie ist teils aphatisch schläft,döst viel,trotz strenger diät keine wesentliche Besserung.Bin heilfroh,dass wir immer noch stillen,sie wird im Mai 2Jahre alt.So bekommt Inga Flüssigkeit und Nährstoffe.
    Werde oft dumm angeguckt,weil ich noch Nachts stille ,bis zu 2x.
    Ich meine,solange die Kleine das braucht und ich habe,bekommt sie es auch!!!

Kommentar verfassen