Teil 4: Verwöhne dich selbst

Hier hilft nur eins: Nimm dir Zeit zum Stillen, entspanne und verwöhne dich ausgiebig. Der gehetzte Blick auf die Uhr ist hier ebenso ungünstig wie die laufende Glotze oder andere Ablenkungen. Vor dem Stillen kannst du die Brust mit warmem Wasser waschen, cremen und sanft massieren, indem du mit der flachen (und warmen) Hand streichende Bewegungen zur Brustwarze hin machst. Auch eine wohlige Dusche oder ein warmes Fußbad können so entspannend wirken, dass die Milch zu fließen beginnt. Vor dem Stillen kannst du dir ein leckeres Teechen mit Honig brauen, das du während des Stillens trinken kannst (z.B. Stilltee aus Apotheke oder Drogerie). Beim Stillen selbst solltest du dann wirklich bequem sitzen, notfalls so viele Kissen rund um dich stopfen, bis es „passt“ und auch dein Kind richtig liegt.

Bald werde ich euch noch ein paar Tipps zum richtigen Anlegen aufschreiben!

Kommentar verfassen