KiSS ist die Abkürzung für Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-Störung. Dabei handelt es sich um eine Fehlstellung im Bereich der oberen Halswirbelsäule (HWS). Während Alternativmediziner das KiSS (auch KiDD, Kopfgelenk-induzierte Dyspraxis/Dysgnosiegenannt) häufig diagnostizieren und manuelle Therapie empfehlen, erkennen viele Schulmediziner die pathophysiologische Vorstellung nicht an.

Weitere und detailiertere Informationen zum Thema KiSS findet ihr hier: KLICK: Kiss-Kid 

Viele Babys haben regelmäßig eine unruhige Phase, häufig am späten Nachmittag oder frühen Abend – ganz unabhängig davon, wie sie ernährt werden. Ob gestillt oder mit künstlicher Säuglingsnahrung gefüttert, haben viele Babys während der ersten Monate eine unruhige Phase. Manche…

Da uns die Problematik von KiSS selbst betrifft, habe ich mir zum Ziel gemacht, euch mal die Symptome aufzulisten. Einen Erfahrungsbericht, wie’s uns noch vor ein paar Monaten mit der KiSS Problematik ging, werde ich danach einstellen. Das KiSS Syndrom…