Babyschuhe richtig auswählen

Babyschuhe – so einfach das auch klingen mag, in Wirklichkeit ist es gar nicht so leicht, die passenden Babyschuhe zu finden, so viele gibt es davon. Oder fandet Ihr die Suche unproblematisch beim ersten Mal? Während wir dem Neugeborenen zumeist noch dicke Socken überziehen können, eignen sich aus meiner Erfahrung bereits ab frühem Alter Babyschuhe – selbst, wenn das Kleine darin noch nicht herumrennen kann. Und schon ab diesem Zeitpunkt ist es wichtig, auf die richtige Größe zu achten und auch bei der Materialwahl genau aufzupassen. Denn je kleiner das Kind, desto weicher und formbarer sind noch Knochen und Gewebe, und wenn wir hier einen Fehler begehen, können wir dem Fuß des Kindes langfristig schaden.

Simone Hainz / pixelio.de

Trotzdem kein Grund zur Panik. Experten empfehlen, den Babyfuß daher während der ersten Lebensjahre des Kindes gut alle drei Monate zu messen. Und beim Kauf neuer Babyschuhe schlicht darauf zu achten, dass immer rund 1,5 cm Luft zwischen Zehen und Schuh gegeben sind.

-Anzeige-

Doch was sind die besten Schuhe für Babys, in denen sich das Kleinkind auch wirklich wohl fühlt? Später wird es einfacher, da kommen unsere Kinder mit beim Einkaufen und können sagen, was ihnen gefällt und ob und wo der Schuh drückt. Aber davor? Gerade ist eine aktuelle Studie erschienen, nach der die besten Schuhe für Babys ähnlich Mokassins konzipiert sind. Die Schuhe werden nach einem speziell entwickelten WMS-System (weit, mittel, schmal) in nicht nur zwei, sondern gleich in drei Weiten hergestellt. Mit den Schuhen musst du dir also bestimmt keine Sorgen um dein Baby machen. Sorgen machen unsere Kinder uns im Laufe der Zeit noch mehr als genug – aber zum Glück noch weitaus mehr Freude.

-Anzeige-

3 thoughts on “Babyschuhe richtig auswählen

  1. Ich empfehle in der ersten Zeit immer und immer wieder Lederpuschen. Die sind im Haus und im Sommer draußen das beste für die Kinderfüße. Sie schützen vor Verletzungen, sind aber so weich und biegsam, dass die Kinder so laufen, als hätten sie keine Schuhe an.
    Meine Große wird bald 5 und trägt als Hausschuhe immer noch Lederpuschen und ihr Gangbild, so die Ärztin, ist super 🙂

  2. Die richtigen Schuhe für Kinder zu finden ist leider alles andere als einfach. Häufig ist die Suche nach dem richtigen Schuh sehr lang – viel länger als die Geduld der Kids beim Kauf von neuen Schuhen. Auch die Suche nach der richtigen Größe ist immer schwer weil die Größenangaben der Hersteller oftmals nicht so ganz genau sind. Wenn ich mit meinen 3 kleinen Kids Schuhe kaufen gehe leiste ich daher zu Hause schon etwas “Vorarbeit”. Um schneller geeignete Schuhe zu finden kann man auch mit recht einfachen Mitteln eine Schablone basteln. Das ersetzt zwar keinesfalls das Anprobieren der Schuhe aber man kann schon viel besser im Vorfeld erkennen welche der Kinderschuhe im Geschäft überhaupt passen könnten. Ich besorge mir immer etwas Pappe, sage meinen Kleinen das die sich mal drauf stellen sollen und zeichne dann den Umriss vom Fuß auf. Anschließend messe ich die längste Stelle aus, rechne noch 1,5 bis 2 cm dazu und schneide dann einen ungefähr 2 cm breiten Streifen aus. Auf jeden Streifen schreibe ich dann den Namen des Kindes. Wenn ich dann im Geschäft angekommen bin kann ich schon mal in Ruhe eine kleine “Vorauswahl” der potentiell passenden Schuhe treffen indem ich immer den Pappstreifen in den Schuh lege. Wenn er sich nach oben wölbt dann ist der Schuh schon mal auf jeden Fall zu klein. Nachdem ich dann schon mal die erste Vorauswahl getroffen habe hole ich die Kids aus der Spielwarenabteilung und lasse sie die Schuhe dann anprobieren. Meistens stellt sich dann dabei heraus das meine Vorauswahl schon die richtige Größe hatte. Falls nicht muss ich nur mal kurz etwas weiter suchen.

  3. Nice weblog. All posts have a process to learn. Your hard work is very good and i enjoy you and wanting for some more informative posts.

Kommentar verfassen