Ich habe zuviel Muttermilch – was tun?

Bei zuviel Muttermilch fühlen sich manche Frauen herausgefordert. Oft wissen sie nicht, was sie nun tun sollen, weil sich das Baby an der Milch oft verschluckt und möchte daher ein paar Tage nicht mehr gestillt werden. Übervolle Brüste belasten auch die Mutter, vor allem, wenn sich die Milch staut.

Daniela B. / pixelio.de
Als Erste-Hilfe-Maßnahme gilt:
Lege dein Kind zu jeder Stillmahlzeit an nur eine Brust an und lehne dich nach dem Anlegen weit zurück, sodass das Baby gegen die Schwerkraft saugt und von der Milchfülle nicht überrascht wird. Die andere Seite solltest du Ausstreichen oder vorsichtig abpumpen, bis der Milchspendereflex übergangen ist. Danach kannst du diese Brust für 15-20 Minuten leicht kühlen. Nach ein paar Tagen wird sich das Angebot eingependelt haben. Frage auch deine Stillberaterin oder deine Hebamme nach individuellen Tipps.

Kommentar verfassen