Vertrauen durch Körperkontakt

Menschen sind physiologische Frühgeburten. Im Vergleich mit unseren Primatenverwandten haben wir nur sehr kurze Schwangerschaften. Das führt dazu, dass jedes Kind zu früh geboren wird und für seine Entwicklung eigentlich noch weitere 9 Monate im Schutzraum benötigt – möglichst Haut an Haut am Körper der Mutter.

Kunstzirkus / pixelio.de
INFOS:
  • wie unsere nächsten Verwandten im Tierreich, die Primaten, sind wir Menschen darauf ausgelegt, die erste Zeit unseres Lebens am Körper der Mutter (oder einer anderen Bezugsperson) zu verbringen und nicht isoliert in Kinderwagen durch die Gegend gefahren zu werden
  • optimaler Körperwärmeaustausch zwischen Mutter und Kind
  • Körperkontakt fördert die motorische und soziale Entwicklung
  • Babys, die getragen werden weinen weniger
  • es besteht keine Gefahr einer schlechten Sauerstoffversorgung, wenn das Kind richtig getragen wird
  • Mütter haben beide Hände frei
TIPPS:

gute geeignete Tragehilfen sind Tragetücher, Slings und bestimmte Tragesäcke
beim aufrechten Sitzen müssen die Knie des Baby stark angehockt und der Rücken ausreichend gestützt sein, so dass die Wirbelsäule eine C-förmige Kurve bildet und kein Hohlkreuz beim Baby entsteht
nicht empfehlenswert sind Babytragen, die aufgrund ihrer Konstruktion eine falsche Körperhaltung des Babys verursachen und einen schmalen Steg zwischen den Beinen haben
das Baby sollte nicht nach außen schauen, sondern mit dem Bauch zum Träger gerichtet sein, wegen der Gefahr von Haltungsschäden, Fehlbildungen im Schambereich und Reizüberflutung

-Anzeige-

Geeignete Tragehilfen

empfehlenswert ab der Geburt

  • Tragetücher (von Didymos, Storchenwiege, Hoppediz, Lana…etc)
  • Manduca
  • Marsupi
  • Mei Tai
  • Podaegi
  • Sling

empfehlenswert ab ca 6-9 Monaten, wenn das Baby frei sitzen kann

-Anzeige-

Kommentar verfassen