Stillen und wieder arbeiten

Viele Mütter kombinieren heute Muttersein und Beruf. Die Rückkehr an den Arbeitsplatz ist kein Grund abzustillen. Mit etwas Planung kannst du das Stillen mit dem Arbeiten erfolgreich verbinden, unabhängig vom Arbeitspensum.

Wenn du deine Berufstätigkeit erst dann aufnimmst, wenn sich das Stillen gut eingespielt hat – in der Regel nach etwa sechs Wochen -, fällt dir alles leichter. Eine gute Brustpumpe ermöglicht effizientes Abpumpen während der Arbeitspausen. Lass dir rechtzeitig von einer Stillberaterin oder einer Hebamme erklären, welches das richtige Gerät für deine Bedürfnisse ist. Je mehr du arbeitest, desto eher wird sie eine beidseitige Pumpe empfehlen. Es ist sinnvoll, etwa zwei Wochen vor Arbeitsbeginn mit dem Abpumpen zu beginnen, um Routine zu entwickeln, dein Kind das Trinken aus der Flasche zu lehren und einen Milchvorrat anzulegen. Kläre im Voraus, ob es in der Firma einen Ort zum Abpumpen und Aufbewahren von Muttermilch gibt. Vielleicht ist es sogar möglich, dass dein Babysitter dein Baby zum Stillen vorbeibringt.

Kommentar verfassen