Wertvolle Tipps, mit Kindern umzugehen

  • Lobe Positives.
  • Schaffe ein positives Umfeld und eine positive Grundstimmung.
  • Sage so oft wie möglich “Ja”.
  • Heb dir “Nein!” für wirklich wichtige Dinge auf.
  • Lass natürliche Konsequenzen folgen.
  • Lass logische Konsequenzen folgen.
  • Behebe einfach das Problem.
  • Finde einen Kompromiss.
  • Gib klare Anweisungen. Begründe kurz und verständlich.
  • Biete Hilfe an / Biete eine Alternative an – lass aber das Kind entscheiden.
  • Lenke die Energien deines Kindes um.
  • Bring dein Kind vom Ort des Geschehens fort.
  • Formuliere positiv.
  • Dulde unerwünschtes Verhalten, das nicht lebensbedrohlich ist.
  • Gib gelegentlich nach!
  • Gib deinem Kind Zeit zu reagieren.
  • Vermeide es zu nörgeln und zu drohen.
  • Sei humorvoll. Mach ein Spiel daraus.
  • Sei bereit, Fehler zuzugeben.
  • Mach aus einer Mücke keinen Elefanten!
  • Treibe dein Kind nicht immer und allzu sehr zur Eile an.
  • Versuche die Wurzel des Problems zu erkunden.
  • Gib dir selbst Zeit.
  • Lebe angemessenes und erwünschtes Verhalten vor.
  • Sieh dein Kind als gleichberechtigte Person an.
  • Halte dir immer die Liebe zu deinem Kind vor Augen!
  • Fällt etwas um, bleib gelassen: „Das ist nicht so schlimm, das passiert“
  • Wische freudig mit deinem Kind Sauereien auf.
  • Vertrau auf die Kompetenzen deines Kindes, schon selbst zu wissen was es braucht!

Ich persönlich habe mir diese Tipps auf den Desktop gespeichert… einfach zum besseren Umgang mit meinen Kindern (frau kann sich ja nicht alles merken). Niemand ist perfekt – aber wir können alles geben, um unsere Kinder glücklich zu sehen. Doch dafür müssen wir gar nicht so viel tun 🙂

Speichert euch die Liste einfach ab und lest sie euch öfter mal durch… das macht es auch nach stressigen Situationen wieder einfacher und entspannter mit den Kleinen.

Kommentar verfassen